<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=425486527796151&amp;ev=PageView &amp;noscript=1">
11. Februar 2021 11:00:00 MEZ

IN Sommer

Testbericht Haibike XDURO AllMtn 3.0

Auch dieses Bike findet ihr ab dem Frühjahr 2021 bei uns im Tauernhof Testcenter. Daher haben wie uns auch die Mühe gemacht um es für euch zu testen, damit ihr jetzt schon wisst, auf was ihr euch einlasst!

Das Haibike XDURO AllMtn 3. 0 hat außer dem Namen nichts mit seinem Vorgänger gemeinsam. Für den neuen Bosch-Motor hat Haibike ein komplett neues Fahrrad mit einem speziellen Motor- und Batteriemodus entwickelt. Mit dem zusätzlichen Akku zieht es Tourenbiker direkt an, kann es aber auch mit einem sportlichen Fahrstil auf den Strecken überzeugen?

afc02e18-1692-48cd-a5ce-e5d14a56a41e

Das Haibike XDURO AllMtn ist mit drei verschiedenen Motoren erhältlich:

Yamaha, Bosch und TQ FLYON.

Während sich die Modellreihen des Haibike früher beim Motor unterschieden, ist das heutige Ziel entscheidend. Damit ist Haibike einer der wenigen Hersteller, die in einer Reihe von Modellen unterschiedliche Motoren verwenden. Neu für 2020/2021 sind die beiden Modelle Haibike XDURO AllMtn 3. 0 (getestet) und XDURO AllMtn 3. 5. Für den neuen Bosch-Motor hat Haibike einen völlig neuen XDURO AllMtn-Aluminiumrahmen mit intelligenten Funktionen entwickelt: Auf den ersten Blick stellen wir fest, dass der Motor stark integriert ist und es viel Platz im Dreiecksrahmen gibt. Dadurch konnten die Hersteller die 625 Wh-Batterie sehr tief im Fallrohr platzieren, um den Schwerpunkt zu senken, und es wurde Platz für eine optionale zusätzliche Batterie geschaffen. Das typische Haibike-Design und die technischen Merkmale wie die Schraube am Oberrohr, das modulare Schienensystem und das Zubehör für Haibike-Komponenten sind auch auf der neuen Rahmenplattform verfügbar.

 

Ein genauerer Blick auf die Ausstattungsliste zeigt jedoch, dass AllMtn 3. 0 auch eine gute Wahl für Trails sein kann. Anstelle der PIKE von RockShox , wie in AllMtn 3. 5, verwendet unser Testbike die Federgabel Yari RC. Der Rahmen ist mit RockShox Deluxe Select Plus abgefedert - das in beiden Modellen enthalten ist - und bietet einen Federweg von 160 mm. Die Leistung des Bosch Performance CX-Motors wird mit dem Umwerfer SRAM SX Eagle auf das 27,5-Zoll-Hinterrad übertragen. Es läuft langsamer und weniger genau als die Shimano NX Eagle- oder SLX-Gänge im Test. Das Gewicht des Haibike XDURO AllMtn 3. 0 beträgt 25,6 kg Verbaut sind die MAGURA MT5-Bremse mit 200-mm-Scheiben vorne und hinten.

 

Geometrie des Haibike XDURO AllMtn

Dank des neuen XDURO AllMtn-Chassis ist das Haibike in seiner Geometrie progressiv: Mit einer Abmessung von 448 mm (Größe L) ist das Bike immer noch kompakt.

 

Testbericht vom Haibike XDURO AllMtn 3. 0 

Sobald es steigt, spielt der effektiv steile Sitzwinkel in die Karten. Selbst auf steilen Auffahrten sitzt man bequem in der Mitte des Fahrrads und das Vorderrad bleibt trotz der hohen Front immer am Boden. 

Wenn es bergab geht, ist das Haibike XDURO AllMtn 3. 0 ruhig. Es ist ist viel körperliche Anstrengung erforderlich, um einen Wheelie zu fahren. Dem hinteren Ende fehlt die Unterstützung für solche Manöver. Die Tatsache, dass das Haibike mit Abstand das schwerste Fahrrad im Test ist (1,5 kg über dem Durchschnitt), ist auf den Flow Trails und auf den steilen Anstiegen zu spüren. In offenen Kurven und auf moderaten Wegen ist es sehr ausgeglichen und trotz des Lenkwinkels und der hohen Front leicht zu steuern. Selbst weniger technisch erfahrene Fahrer können dank guter Lastverteilung viel Grip auf beiden Reifen erzeugen.


 

Lust auf eine Testfahrt für deine eigene Erfahrung? Dann buche deinen Bikeurlaub im Tauernhof!

     Unverbindliche Anfrage

 

 

 

Habt ihr schon einmal einen Sonnenaufgang mit Blick über die Salzburger Bergwelt erleben können? Was euch erwartet und was dieses Erlebnis unvergesslich macht - jetzt hier lesen!